Adöle Twentifeif

Naja, das Adelchen aus England hat uns schon zwei Alben beschert, die einen nicht sofort nach dem Aus-Schalter des Radios fingern ließen.

Dann war da noch ein wirklich gutes Konzert aus der Royal Albert Hall zu London, welches ich per Zufall im Fernsehen sah und mir heftiges, zustimmendes Kopfnicken entlockte.

Aber „25“… meine Fresse, ich habe es zweimal nach dem dritten oder vierten Lied ausgeschaltet und dann gerade so durchgehört. Obwohl, man braucht nur das Radio einzuschalten, Adele erwischt uns alle, wie  ein emotionaler Tsunami rauscht sie durch den Äther.

Aber gerade die Emotionalität nehme ich dem Adelchen nicht ab, so etwas aufgesetztes und gekünsteltes habe ich schon lange nicht gehört, fast, als wäre man seiner Freundin drauf gekommen, dass sie einen Orgasmus vortäuscht, weil sie Geld braucht… oder so ähnlich. 😉

So, Fräulein Adele, lehn‘ dich zurück und höre zu, wie man ehrliche, emotionale Musik macht und zwar schon vor über 40 Jahren… Mädchen, da kannst Du nicht mithalten, aber so was von…

Das Lied ist sogar schon 80 Jahre alt
Advertisements

Über Hans-Peter

58 Jahre alt, interessiert sich für alles...
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Musik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s